#Lifestyle // 11.11.16

Remember, it’s Movember

Im November sind 30 Tage partieller Bartwuchs angesagt. 
Rein nach dem Motto: „grow a mo, save a bro“ wird der Moustache für einen Monat wachsen gelassen und dafür eingesetzt, Spenden für die Männergesundheit zu sammeln. Ziel der Movember-Stiftung ist, das Bewusstsein für das Thema Hoden- und Prostatakrebs zu stärken und Männer zum bewussten Umgang mit ihrer Gesundheit zu bewegen. Weitere Infos hier: https://ch.movember.com/ 

Was bedeutet der Oberlippenbart für den Mann im Alltag?
Die Komplettrasur ist praktisch – ebenso der Vollbart. Der Schnäuzer verlangt hingegen viel Pflege und noch mehr Mut. Immer mehr Schauspieler und Hollywoodstars wie James Franco tragen gerne Oberlippenbart und sehen dabei fast immer cool aus. Jonny Depp in Schnäuzer und Lederjacke wirkt lässig, wobei man im entsprechenden Look schnell wie ein Tom Selleck nachahmender Privatdetektiv aussehen kann. Daher ist wichtig: Auf die Attitüde kommt es an!

Über längere Zeit getragen, muss der Schnäuzer Teil der eigenen Persönlichkeit werden und darf nicht nur ein vorübergehendes Modestatement sein. Der Oberlippenbart erfordert Haltung zu jeder Zeit, unabhängig vom aktuellen Trend-Status.

Wer ein „Mobro“ werden und stilecht durch den Movember gehen möchte, braucht eine gepflegte Nassrasur. Damit man(n) den Bart nicht im heimischen Bad zu Haare rücken muss, empfiehlt sich ein Besuch beim Barbier. Nach einer professionellen Nassrasur nach alter Barbier-Kunst steht einem Oberlippenbart mit Attitüde nichts mehr im Weg: Let it mo!