#Fashion Trends // 22.12.16

Pyjamas - vom Laufsteg ins Schlafzimmer

Alles, nur nicht schon wieder ein Pyjama – mit dieser Bitte war man bis anhin vor Weihnachten bestimmt nicht alleine. Als ideenlos galt, wer nach dem richtigen Geschenk suchend, zum Pyjama griff. Doch gerade in diesem Jahr sind sie alles andere als Verlegenheitsgeschenke, denn Pyjamas erleben ein besonderes Revival!

Der Pyjama ist gegenwärtig auf den Laufstegen der Modemetropolen nicht mehr wegzudenken. Für die trendigen Männer, die Wert auf Komfort und Stil legen, kombinieren die Topdesigner auf den Catwalks Pyjama-Hosen mit Anzügen und College-Jacken.

Auch wenn dieser Look für die meisten Männer ein Modetrend bleibt und die Omnipräsenz der Pyjamas bei den Shows kein Garant dafür ist, dass der Look auch im Alltag Einzug halten wird, so spricht doch vieles für die Neuentdeckung des Pyjamas: Kein anderes Kleidungsstück ist so bequem und angenehm zu tragen und wird zurecht mit dem Gefühl von Freizeit und Entspannung assoziiert.

Gerade traditionell in den eigenen vier Wänden angezogen, macht das Tragen von Pyjamas seinen besonderen Reiz aus: Sie sind etwas, das man für sich selbst trägt, und nicht um andere zu beeindrucken. Es ist der eigene Geschmack. Vielleicht auch eine Form von Selbstachtung – äquivalent mit der Wahl, das nächtliche Glace aus einer Schüssel anstatt direkt aus dem Pappbecher zu löffeln.

Diese Saison wäre die passende Gelegenheit, dass Mann sich einen klassischen Pyjama gönnt. Umso schöner, wenn in Zukunft auch die Nacht zum modischen Highlight wird.

Die Nächte in Boxer-T-Shirt-Kombinationen sind gezählt – klassische Pyjamas erleben ihr Comeback.